Das Problem heißt Rassismus! Kundgebungen in MV

Am 4. November ist es genau ein Jahr her, dass die Mordserie des NSU aufflog. Zehn Menschen fielen den drei Neonazis und ihrem Unterstützer_innenkreis zum Opfer. Zschäpe und Co. lebten lange Zeit trotz zahlreicher Hinweise, im Untergrund und ließen ihrem rassistischen Gedankengut Taten folgen. Es zeigte sich, wie schon so oft, dass Nazis morden, während der Verfassungsschutz und andere staatliche Institutionen wichtige Informationen zurück hielten und somit Zusammenhänge nicht gesehen werden (konnten bzw. sollten).

Um den 4. November ist ein bundesweites Aktionswochenende geplant, dass den Opfern gedenken und auf die Ungereimtheiten und Vertuschungen während der Ermittlungen aufmerksam machen soll. Am 5. November werden deshalb in ganz MV Kundgebungen stattfinden um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. In Greifswald wird es um 18 Uhr eine Kundgebung auf dem Markt geben.

 

This entry was posted in Aktuell. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.